Events

Skandinavische Filmreihe

12. bis 17. Januar 2017

Begleitend zum 7. Oldenburger Skandinavientag präsentieren wir die kulturelle Vielfalt des Nordens mit einem bunten Filmprogramm. In Zusammenarbeit mit dem Reisebüro skandinavientrips.de haben wir Filme ausgewählt, um ein Stück skandinavische Lebenskultur zu vermitteln.
Filme aus Dänemark, Finnland, Island, Norwegen und Schweden – teilweise synchronisiert, teilweise im Original mit deutschen Untertiteln – zeigen die vielen Facetten der skandinavischen Filmkunst.

Flyer-Download mit allen Terminen & Infos zu den Filmen...

Sneak Preview

Mittwoch, 18. Januar, 21.00 Uhr

In der Sneak-Preview zeigen wir einmal im Monat einen neuen Film noch vor dem offiziellen Kinostart - und verraten den Titel vorher nicht! Der Eintritt kostet nur 5,- Euro und vor dem Film gibt es noch eine kleine Verlosung. Nach der Vorstellung hat jede/r die Möglichkeit, den Film zu bewerten. Das Abstimmungsergebnis veröffentlichen wir dann am Tag darauf auf unserer facebook-Seite.

Timm Thaler oder Das verkaufte Lachen

Vorpremiere am Sonntag, 29. Januar um 15.00 Uhr

Von Andreas Dresen, mit Arved Friese, Justus von Dohnanyi, Axel Prahl, Andreas Schmidt, Jule Hermann, Charly Hübner u.a., D 2016

Timm Thaler (Arved Friese) lebt in ärmlichen Verhältnissen, doch er lacht gern und viel. Sein Lachen ist so bezaubernd und ansteckend, dass der dämonische Baron Lefuet (Justus von Dohnányi) es um jeden Preis besitzen will. Und so macht der reichste Mann der Welt dem Jungen ein unmoralisches Angebot: Wenn Timm ihm sein Lachen verkauft, wird er in Zukunft jede Wette gewinnen. Nach anfänglichem Zögern unterschreibt Timm den Vertrag. Jetzt kann er sich scheinbar jeden Wunsch erfüllen, doch ohne sein Lachen ist er ein anderer Mensch. Nur noch Timms Freunde Ida (Jule Hermann) und Kreschimir (Charly Hübner) halten zu ihm. Gemeinsam wollen sie Timm aus den Fängen des Barons befreien und durch eine List sein markantes Lachen zurückgewinnen.

Trailer...

Live aus der Opéra national de Paris: Così fan tutte

16. Februar 2017, 19.15 Uhr

Opera buffa in zwei Akten (1790)
3 Std. 40 Min. mit einer 30-minütigen Pause
Aufführung in italienischer Sprache mit deutschen Untertiteln
Musik von Wolfgang Amadeus Mozart
Libretto von Lorenzo Da Ponte
Musikalische Leitung: Philippe Jordan
Inszenierung und Choreografie:
Anne Teresa De Keersmaeker
Bühnenbild und Licht: Jan Versweyveld
Kostüme: Dries Van Noten
Dramaturgie: Jan Vandenhouwe
Chorleiter: Alessandro Di Stefano
Orchester und Chor der Opéra
national de Paris
Fiordiligi, Jacquelyn Wagner
Dorabella, Michèle Losier
Ferrando, Frédéric Antoun
Guglielmo, Philippe Sly
Don Alfonso, Paulo Szot
Despina, Ginger Costa-Jackson
Solotänzer, die 1. Tänzer und das
Ballettkorps der Opéra national de Paris

Bibi & Tina 4 - Tohuwabohu Total

Vorpremiere am 19. Februar um 15.00 Uhr

Regie: Detlev Buck, mit Lina Larissa Strahl, Lisa-Marie Koroll, Louis Held u.a., Deutschland 2017

Das TOHUWABOHU ist perfekt: BIBI & TINA begegnen einem ruppigen Ausreißer, der sich als Mädchen entpuppt und von seiner Familie verfolgt wird. Das Familienoberhaupt ist weltfremd, engstirnig und stur, den kann man nicht überzeugen und selbst Bibi kommt mit Hexerei nicht weiter. Außerdem ist Schloss Falkenstein "under contruction" und der Graf völlig überfordert, während Alex ein Musik-Festival auf Falkenstein plant und sich seinem Vater widersetzt. Und als wäre das nicht genug, wird Tina schließlich auch noch entführt. Bei all dem Chaos wird am Ende eines ganz klar: Wirkliche Veränderungen entstehen durch gemeinsame Aktionen und Anstrengungen, nicht durch Hexerei.

Trailer...

Live aus der Opéra national de Paris: Ein Sommernachtstraum

23. März 2017, 19.15 Uhr

Nach William Shakespeare, A Midsummer Night’s Dream
Musik von Felix Mendelssohn-Bartholdy
Choreografie: George Balanchine
Bühnenbild und Kostüme: Christian Lacroix
Licht: Mark Stanley
Solotänzer, die 1. Tänzer und
das Ballettkorps der Opéra national de Paris
Mit den Schüler der Ecole de Danse
Musikalische Leitung: Simon Hewett
Chorleiter: José Luis Basso
Orchester und Chor der Opéra national de Paris
Solisten : Pranvera Lehnert,Anne-Sophie Ducret

Berliner Philharmoniker live - Gustavo Dudamel

Fr, 9. Juni 2017, 19.30 Uhr

Gustavo Dudamel (Dirigent)
John Adams City Noir
Antonín Dvořák Symphonie Nr. 9 e-Moll »Aus der Neuen Welt«

Gesamtdauer: ca. 140 min (inkl. 30 min Vorprogramm, 25 min Pause mit Pausenprogramm)

Zum Abschluss der philharmonischen Kinosaison erwartet Sie ein gleichermaßen aufregendes wie facettenreiches Programm »Aus der Neuen Welt« mit dem Star-Dirigenten Gustavo Dudamel am Pult.

»The hottest conductor on the planet« New York Times über Gustavo Dudamel