Events

Cinema! Italia! Neues italienisches Kino auf Tournee!

Vom 22. bis 28. September

Italienischer Eröffnungsempfang am 22.9. um 18.30 im Casablanca-Bistro!

Auch dieses Jahr präsentieren wir Ihnen in der Festivaltournee Cinema! Italia! sechs neue ausgewählte Filme, die das künstlerisch engagierte, aktuelle Filmschaffen Italiens vorstellen sollen: zwei ganz unterschiedliche Komödien (La stoffa dei sogni und Se Dio vuole), ein in Venedig preisgekrönter Autorenfilm (Per amor vostro), rauher zeitgemäßer Neorealismus (Non essere cattivo), eine ironische Hommage an die große Zeit der "commedia all'italiana" (Latin Lover) und eine wahre Mafia-Story (Lea) von Meisterregisseur Marco Tullio Giordana. Eine gelungene Mischung, die nebenbei auch unmittelbare Einblick in die Gesellschaft und Kultur Italiens ermöglicht.

Hier gehts zum Programm...

Frantz

Vorpremiere

Sonntag, 25. September, 17.30 Uhr

Regie: François Ozon. Darsteller: Pierre Niney, Paula Beer, Cyrielle Clair u.a., Frankreich 2016, 113 Min.

Deutschland 1919: Der erste Weltkrieg ist seit kurzem beendet, doch die deutsche Trauer sitzt in jedem Einzelnen noch tief. Die junge Anna (Paula Beer) verlor in den Schützengräben von Frankreich ihren Verlobten Frantz (Anton von Lucke) und legt nun täglich einen Strauß Blumen auf sein Grab nieder. Eines Tages bemerkt sie dort einen weiteren Trauernden, den Franzosen Adrien (Pierre Niney). Da auch er Blumen auf Frantz’ Ruhestätte niederlegt, versucht Anna herauszufinden, wie sich Adrien und Frantz in Frankreich kennenlernten. Doch Adrien gibt sich geheimnisvoll und spricht lediglich von der tiefen Trauer, die ihm Frantz’ Tod beschert. Anna sieht in Adrien eine Verbindung zu Frantz’ letzten Stunden auf Erden und sucht seinen Kontakt. Doch die Dorfgemeinschaft reagiert auf das Auftauchen des Franzosen befremdlich. Deutschland hat den großen Krieg gegen Frankreich verloren. Welche Motive führten ihn nun nach Deutschland?

European Art Cinema Day

9. Oktober 2016

Am 9. Oktober wird der 1. European Art Cinema Day gefeiert! Im Mittelpunkt stehen die Filmkunst-Kinos in ganz Europa und der europäische Film. Mehr als 1000 Filmkunsttheater zeigen an diesem Tag Filme aus Europa - Klassiker, Previews, Filmpreisgewinner, Kinderfilme. Europa geht ins Kino! Wir sind mit dabei, freut euch auf ein buntes Programm!

11.30 Uhr:
Matinée mit Kaffee & Croissants!
Filmklassiker (Frankreich): Außer Atem OmU

13.30 Uhr:
Kinderfilm-Klassiker (Schweden): Neues von uns Kindern aus Bullerbü

15.00 Uhr:
Europäischer Kinderfilm: Heidi

15.00 bis ca. 18.00 Uhr:
European Shorts – Eintritt frei!

17.30 Uhr:
Vorpremiere mit Weinverkostung: Saint-Amour – Drei gute Jahrgänge

18.00  bis ca. 20.00 Uhr:
„Europa-Buffet“ im Casablanca-Bistro (gegen Vorlage der Eintrittskarte für einen der Filme)

19.30 Uhr:
Vorpremiere in Anwesenheit des Regisseurs Sven Taddicken!: Gleissendes Glück

21.00 Uhr:
Europäische Sneak-Preview
Nur 1,- Euro  Eintritt für internationale Studentinnen/Studenten! Alle anderen zahlen nur 5,- Euro.

 
 

Live aus der Opéra national de Paris: Schwanensee

8. Dezember 2016, 19.15 Uhr

2 Std. 35 Min. mit einer 20-minütigen Pause
Ballett in vier Akten
Libretto von Vladimir Begichev, Vassili Geltser
Musik von Piotr Iljitsch Tschaikowski
Choreografie: Rudolf Nurejew
Nach Marius Petipa, Lev Ivanov
Bühnenbild: Ezio Frigerio
Kostüme: Franca Squarciapino
Licht: Vinicio Cheli
Solotänzer, die 1. Tänzer und das Ballettkorps der Opéra national de Paris
Musikalische Leitung: Vello Pähn
Orchester der Opéra national de Paris

Tickets...

Berliner Philharmoniker live - Silvesterkonzert mit Simon Rattle

Samstag, 31. Dezember 2016, 17.00 Uhr

Sir Simon Rattle (Dirigent)
Daniil Trifonov (Klavier)

Dmitri Kabalewsky Ouvertüre zur Oper Colas Breugnon
Sergej Rachmaninow Klavierkonzert Nr. 3 d-Moll
William Walton Orchesterstücke aus Façade
Antonín Dvořák Slawische Tänze (Auswahl)
Gesamtdauer: ca. 120 min (inkl. 30 min Vorprogramm, keine Pause)

Feiern Sie mit den Berliner Philharmonikern, Sir Simon Rattle und dem jungen Star-Pianisten Daniil Trifonov den glamourösen Ausklang des Jahres in der Silvester-Gala 2016.

Tickets (nur Vorverkauf, keine Reservierung)...

Live aus der Opéra national de Paris: Così fan tutte

16. Februar 2017, 19.15 Uhr

Opera buffa in zwei Akten (1790)
3 Std. 40 Min. mit einer 30-minütigen Pause
Aufführung in italienischer Sprache mit deutschen Untertiteln
Musik von Wolfgang Amadeus Mozart
Libretto von Lorenzo Da Ponte
Musikalische Leitung: Philippe Jordan
Inszenierung und Choreografie:
Anne Teresa De Keersmaeker
Bühnenbild und Licht: Jan Versweyveld
Kostüme: Dries Van Noten
Dramaturgie: Jan Vandenhouwe
Chorleiter: Alessandro Di Stefano
Orchester und Chor der Opéra
national de Paris
Fiordiligi, Jacquelyn Wagner
Dorabella, Michèle Losier
Ferrando, Frédéric Antoun
Guglielmo, Philippe Sly
Don Alfonso, Paulo Szot
Despina, Ginger Costa-Jackson
Solotänzer, die 1. Tänzer und das
Ballettkorps der Opéra national de Paris

Live aus der Opéra national de Paris: Ein Sommernachtstraum

23. März 2017, 19.15 Uhr

Nach William Shakespeare, A Midsummer Night’s Dream
Musik von Felix Mendelssohn-Bartholdy
Choreografie: George Balanchine
Bühnenbild und Kostüme: Christian Lacroix
Licht: Mark Stanley
Solotänzer, die 1. Tänzer und
das Ballettkorps der Opéra national de Paris
Mit den Schüler der Ecole de Danse
Musikalische Leitung: Simon Hewett
Chorleiter: José Luis Basso
Orchester und Chor der Opéra national de Paris
Solisten : Pranvera Lehnert,Anne-Sophie Ducret

Berliner Philharmoniker live - Gustavo Dudamel

Fr, 9. Juni 2017, 19.30 Uhr

Gustavo Dudamel (Dirigent)
John Adams City Noir
Antonín Dvořák Symphonie Nr. 9 e-Moll »Aus der Neuen Welt«

Gesamtdauer: ca. 140 min (inkl. 30 min Vorprogramm, 25 min Pause mit Pausenprogramm)

Zum Abschluss der philharmonischen Kinosaison erwartet Sie ein gleichermaßen aufregendes wie facettenreiches Programm »Aus der Neuen Welt« mit dem Star-Dirigenten Gustavo Dudamel am Pult.

»The hottest conductor on the planet« New York Times über Gustavo Dudamel