Events

Toni Erdmann

Vorpremiere

Mittwoch, 13. Juli, 19.30 Uhr

Von Maren Ade mit Peter Simonischek, Sandra Hüller, Lucy Russell u.a, D 2016, 164 Min.
Winfried (Peter Simonischek) ist ein 65-jähriger, gefühlvoller Musiklehrer mit einem Hang zu Scherzen, der mit seinem alten Hund zusammenlebt. Seine Tochter Ines (Sandra Hüller) hingegen ist das absolute Gegenteil: Als ehrgeizige Unternehmensberaterin reist sie um die Welt und von einem Projekt zum nächsten, um die Karriereleiter steil nach oben zu klettern. Vater und Tochter bekommen sich daher nicht oft zu sehen, aber das wird schlagartig anders, als Winfrieds Hund stirbt und er daraufhin beschließt, Ines unangekündigt bei der Arbeit zu besuchen. Wegen seiner Witze und der unterschwelligen Kritik an ihrem Lebensstil kracht es schon bald zwischen den beiden. Und dann verwandelt sich Winfried auch noch in sein alter Ego Toni Erdmann: das Gebiss ist schief, der Anzug schlecht und auf dem Kopf sitzt eine Perücke. Der schräge Vogel behauptet, Coach von Ines‘ Chef zu sein – und plötzlich merken Toni und seine Tochter, dass sie sich umso näher kommen, je mehr sie sich zoffen…
Seine fulminante Uraufführung feierte Maren Ades Film "Toni Erdmann" am vergangenen Wochenende in Cannes (als erster deutscher Beitrag seit sechs Jahren) und begeisterte Zuschauer und Kritiker.
"68er-Eltern auf der einen, Karrierekinder auf der anderen Seite: Maren Ade begeistert bei den Filmfestspielen von Cannes mit ihrer Tragikomödie "Toni Erdmann". Wild, komisch, klug." Spiegel Online
"Maren Ade ist der Star der Festspiele in Cannes, ihr Film "Toni Erdmann" wird gefeiert wie kein zweiter." Zeit.de

Trailer...

Frühstück bei Monsieur Henri

Vorpremiere

Mittwoch, 20. Juli, 19.00 Uhr

Regie: Ivan Calbérac; Darsteller: Claude Brasseur, Guillaume De Tonquedec, Noémie Schmidt; Frankreich 2015.

Monsieur Henri ist ein mürrischer alter Herr und stolz darauf. Er lebt allein mit einer Schildkröte in einer viel zu großen Pariser Altbauwohnung und ärgert sich – über die Ehefrau seines Sohnes, die jungen Leute von heute oder was sonst so anfällt. Doch weil Henris Gesundheit letzthin etwas nachgelassen hat, beschließt sein Sohn Paul, dass es Zeit wird für eine Mitbewohnerin. Mit der chronisch abgebrannten Studentin Constance kommt ihm eine junge Dame ins Haus, die all das hat, was Henri auf den Tod nicht leiden kann, die seine Pantoffeln klaut und unerlaubt das Klavier benutzt. Weil sich Constance die Miete eigentlich nicht leisten kann, bietet Henri ihr ein skurriles Geschäft an: wenn sie es schafft, seinem Sohn Paul so lange schöne Augen zu machen, bis der seine Ehefrau verlässt, ist die Miete umsonst. Mehr übel als wohl willigt Constance ein. So stolpert der ahnungslose Paul in seinen zweiten Frühling und Constance in eine schrecklich nette Familie, die dank Monsieur Henri heillos im Chaos versinkt.

Trailer...

Sneak Preview

Mittwoch, 20. Juli, 21.00 Uhr

In der Sneak-Preview zeigen wir einmal im Monat einen neuen Film noch vor dem offiziellen Kinostart - und verraten den Titel vorher nicht! Der Eintritt kostet nur 5,- Euro und vor dem Film gibt es noch eine kleine Verlosung. Nach der Vorstellung hat jede/r die Möglichkeit, den Film zu bewerten. Das Abstimmungsergebnis veröffentlichen wir dann am Tag darauf auf unserer facebook-Seite.

Bayreuther Festspiele Live: Parsifal

Montag, 25. Juli, 18.00 Uhr

Musikalisch begleitet von Andris Nelsons wird Richard Wagners Oper "Parsifal" am 25. Juli 2016 in einer Neuinszenierung von Uwe Eric Laufenberg auf der großen Kinoleinwand zu sehen sein. Die Bayreuther Festspiele zählen zu den populärsten Festspielen der Welt und locken jedes Jahr rund 60.000 Besucher nach Bayreuth. Wagnerbegeisterte können sich auf ein spektakuläres Kinoereignis mit exzellentem Sound, brillanten HD-Bildern und kinoexklusivem Pausenprogramm freuen, in welchem Moderator Axel Brüggemann sie durch die Oper führt und anhand von Interviews spannende und einzigartige Einblicke hinter die Kulissen der Bayreuther Festspiele gewährt.

Vorprogramm für Kinos 18:00 – 18:15 Uhr
1. Akt „Parsifal“ (01h 45m) 18:15 – 20:00 Uhr
Pause 20:00 – 20:20 Uhr
Pausenprogramm für Kinos 20:20 – 20:30 Uhr
2. Akt „Parsifal“ (01h 10m) 20:30 – 21:40 Uhr
Pause 21:40 – 22:00 Uhr
Pausenprogramm für Kinos 22:00 – 22:10 Uhr
3. Akt „Parsifal“ (01h 20m) 22:10 – 23:30 Uhr
Ende der Oper: 23:30 Uhr
Ende der Übertragung: ca. 23:45 Uhr (nach Applaus und Abspann)

Tickets (nur Vorverkauf, keine Reservierung)...

Berliner Philharmoniker live - Simon Rattle

Freitag, 26. August 2016, 18.30 Uhr

Sir Simon Rattle (Dirigent)

Pierre Boulez Éclat

Gustav Mahler Symphonie Nr. 7

Gesamtdauer: ca. 130 min (inkl. 30 min Vorprogramm, keine Pause)

Erleben Sie mit den Berliner Philharmonikern und ihrem Chefdirigenten Sir Simon Rattle die feierliche Saisoneröffnung 2016/17 mit Gustav Mahlers fulminanter Siebten Sinfonie.

Tickets (nur Vorverkauf, keine Reservierung)...

Berliner Philharmoniker live - Silvesterkonzert mit Simon Rattle

Samstag, 31. Dezember 2016, 17.00 Uhr

Sir Simon Rattle (Dirigent)
Daniil Trifonov (Klavier)

Dmitri Kabalewsky Ouvertüre zur Oper Colas Breugnon
Sergej Rachmaninow Klavierkonzert Nr. 3 d-Moll
William Walton Orchesterstücke aus Façade
Antonín Dvořák Slawische Tänze (Auswahl)
Gesamtdauer: ca. 120 min (inkl. 30 min Vorprogramm, keine Pause)

Feiern Sie mit den Berliner Philharmonikern, Sir Simon Rattle und dem jungen Star-Pianisten Daniil Trifonov den glamourösen Ausklang des Jahres in der Silvester-Gala 2016.

Tickets (nur Vorverkauf, keine Reservierung)...

Berliner Philharmoniker live - Kirill Petrenko

Donnerstag, 23. März 2017, 19.30 Uhr

Kirill Petrenko (Dirigent)

Wolfgang Amadeus Mozart Symphonie Nr. 35 D-Dur »Haffner«
Peter Iljitsch Tschaikowsky Symphonie Nr. 6 h-Moll »Pathétique«

Gesamtdauer: ca. 130 min (inkl. 30 min Vorprogramm, 25 min Pause mit Pausenprogramm)

Freuen Sie sich auf das erste gemeinsame Konzert der Berliner Philharmoniker mit ihrem designierten Chefdirigenten Kirill Petrenko seit dessen Wahl zum Nachfolger von Sir Simon Rattle.

"Der gefragteste Dirigent unserer Zeit" Süddeutsche Zeitung über Kirill Petrenko

Berliner Philharmoniker live - Gustavo Dudamel

Fr, 9. Juni 2017, 19.30 Uhr

Gustavo Dudamel (Dirigent)
John Adams City Noir
Antonín Dvořák Symphonie Nr. 9 e-Moll »Aus der Neuen Welt«

Gesamtdauer: ca. 140 min (inkl. 30 min Vorprogramm, 25 min Pause mit Pausenprogramm)

Zum Abschluss der philharmonischen Kinosaison erwartet Sie ein gleichermaßen aufregendes wie facettenreiches Programm »Aus der Neuen Welt« mit dem Star-Dirigenten Gustavo Dudamel am Pult.

»The hottest conductor on the planet« New York Times über Gustavo Dudamel