Events

WIEDERSEHEN MACHT FREUDE - FILMKLASSIKER IM CASABLANCA!

1 X IM MONAT, MAI BIS OKTOBER 2017

Wiedersehen macht Freude - Unter diesem Motto starten wir eine kleine Filmreihe mit einigen der beliebtesten Filmklassiker aller Zeiten – und Sie stimmen ab, welche Filme gezeigt werden!
Wir zeigen ab Mai 2017 ein halbes Jahr lang jeden zweiten Dienstag im Monat um 20.30 Uhr einen Klassiker der Filmgeschichte. Eintritt nur 7,- Euro.

Die Abstimmung lief bis zum 27. April, das Ergebnis und die Termine geben wir in Kürze bekannt!

Live aus der Opera di Firenze: Don Carlo

Freitag, 5. Mai, 20.00 Uhr

Vorverkauf...

3h 40 Minuten

“Die Handlung von Don Carlo basiert auf Friedrich Schillers Drama” Don Carlos, Infant von Spanien“ und beschreibt das Leben des Carlos, Prinz von Asturien (1545-1568).
In Don Carlos Leben vermischen sich Familienkatastrophen, Weltgeschichte und Politik. So war Carlos Verlobter von Elisabeth von Valois (1545-1568), die Tochter des französischen Königs Henry II. Aus politischen Gründen war diese ursprünglich aber mit Carlos Vater, Philip II von Spanien, verheiratet. Mit Hilfe neuer Technologien öffnet erstmals auch die Opera di Firenze ihre Türen für ein größeres und internationaleres Publikum: Im Rahmen des jährlich stattfindenden Musikfestivals “Maggio Musicale Fiorentino” präsentiert Florenz Giuseppe Verdis Meisterwerk Don Carlo im Rahmen der All’Opera Saison 2016/17. Freuen Sie sich auf großartige Bühnenbilder und Kostüme und eine außergewöhnliche Inszenierung, dirigiert vom indischen Superstar Zubin Mehta.

Trockenschwimmen

Premiere mit Regisseurin & weiteren Gästen!

Sonntag, 7. Mai, 19.30 Uhr

Vorverkauf...

Dokumentarfilm von Susanne Kim, D 2016.

In "Trockenschwimmen" schlägt eine Gruppe Senioren hohe Wellen! Trotz ihres fortgeschrittenen Alters möchten sie in einer Leipziger Schwimmhalle endlich schwimmen lernen. Die Gründe dafür sind so unterschiedlich wie die Schüler selbst. Vom Segler bis zur Hausfrau bringt jeder seine eigene Lebensgeschichte, Ängste und Sehnsüchte mit in den Kurs. Gemeinsam gehen sie die vor ihnen liegende Aufgabe mit Unsicherheit aber auch Freude und Humor an und beweisen, dass es nie zu spät ist, den Sprung ins kalte Wasser zu wagen.

Trailer...

Expedition Happiness - Von Alaska nach Mexiko

Felix Starck stellt seinen Film persönlich vor!

Montag, 8. Mai um 21.00 Uhr

Vorverkauf...

Reise-Dokumentarfilm von Felix Starck & Selima Taibi
Mit seiner Fahrrad-Dokumentation "Pedal The World" wurde er berühmt, nun geht Felix Starck erneut auf Reisen und hält seinen Trip als Dokumentation fest. Doch anstatt auf zwei Rädern mit Leichtmetallfelgen geht es in "Expedition Happiness" dieses Mal in einem 13 Meter langen und 18 Tonnen schweren Schulbus auf Tour, den Starck und seine Freundin Selima Taibi eigens für die Reise zu einer Art Wohnmobil umgebaut haben. Nachdem sie gemeinsam mit Berner Sennenhund Rudi einmal quer durch Kanada gereist sind, wollen sie nun den amerikanischen Kontinent vom höchsten Norden bis zum südlichsten Zipfel hinunterfahren - von Alaska bis Argentinien soll die neue Reise mit dem umgebauten Schulbus gehen. Unterwegs führte Starck ein Videotagebuch über die erlebten Abenteuer, aus dem er dann diese Dokumentation zusammenschnitt.

Sneak Preview

Mittwoch, 17. Mai, 21.00 Uhr

In der Sneak-Preview zeigen wir einmal im Monat einen neuen Film noch vor dem offiziellen Kinostart - und verraten den Titel vorher nicht! Der Eintritt kostet nur 5,- Euro und vor dem Film gibt es noch eine kleine Verlosung. Nach der Vorstellung hat jede/r die Möglichkeit, den Film zu bewerten. Das Abstimmungsergebnis veröffentlichen wir dann am Tag darauf auf unserer facebook-Seite.

All Inclusive

Premiere mit Schauspieler, Regisseur und Produzent Eike Besuden am 18. Mai um 20.00 Uhr

All Inclusive - ein inklusives Filmprojekt von Eike Besuden, mit Kevin Alamsyah, Christian Bergmann, Frank Grabski u.a.

Seit Jahrzehnten hat Rosa das Hotel Weserlust geführt. Es gehört ihr und sie hat es mit Leib und Seele betrieben. Es liegt direkt an der Weser, mit einem Blick auf den Werder und eine kleine Fähre, die dorthin führt. Rosa ist inzwischen Ende 70. Sie hat einen erwachsenen Sohn, Ricky. Er ist behindert, führt aber ein ziemlich selbstständiges Leben.‚Plötzlich und unerwartet’ stirbt Rosa an einem Herzinfarkt. Es ist eine Situation, auf die niemand richtig vorbereitet ist, außer Rosa selbst, wie sich herausstellen wird. Die neue Situation wird das Leben in dem Hotel völlig verändern, aber wie, weiß in diesem Moment noch niemand. Es gibt viele Fragen für die Beteiligten und ganz unterschiedliche Interessen und groß ist für alle erst einmal die Verunsicherung.Was wird aus dem Hotel? Ricky soll es erben, das ist klar, aber kann er es auch führen? Kann er im Hotel die Position des Managers übernehmen? Will er das überhaupt? Wie reagieren die Angestellten? Bricht jetzt alles zusammen, oder verkauft Ricky?

DIE RESTE MEINES LEBENS

PREMIERE MIT REGISSEUR

MONTAG 22. MAI, 19.30 UHR

Schimon (Christoph Letkowski) ist ein Glückskind. In San Francisco hat er die Liebe seines Lebens gefunden und seine Leidenschaft für die Welt der Töne zum Beruf gemacht. Er ist überzeugt, dass es das Schicksal gut mit ihm meint. "Es kommt immer so, wie es kommen soll." - hat ihm schon sein Großvater prophezeit. Doch als er zurück nach Deutschland zieht, verliert er alles. Trotzdem hält er an seiner positiven Lebenseinstellung fest und kämpft statt zu resignieren. Er scheint Recht zu behalten. Als er der lebensfrohe Milena (Luise Heyer) begegnet, verliebt er sich Hals über Kopf und ist bereit für einen Neuanfang. In einer Achterbahnfahrt der Gefühle muss er herausfinden, ob es das Schicksal wirklich gut mit ihm meint.Mit sommerlicher Wärme und flirrender Heiterkeit erzählt Jens Wischnewski eine sensible Geschichte über Liebe, Verlust, Trauer und den tiefen Glauben an das Leben.

Trailer...

Hanni & Nanni – Mehr als beste Freundinnen

Vorpremiere am So. 23. Mai um 15.00 Uhr

Von Isabell Suba nach den Roman von Enid Blyton. Mit Laila Meinecke, Rosa Meinecke, Jessica Schwarz, Maria Schrader, Henry Hübchen, Katharina Thalbach u.a., D 2017.
Die Vorstellung, den Rest des Schuljahres im Internat zu verbringen statt in Berlin, finden die Zwillinge Hanni und Nanni mehr als uncool. Aber ihre Mutter Susanne bleibt hart: Sie selbst ist beruflich unterwegs, und wenn Hannis und Nannis Vater Charlie allein auf die Zwillinge aufpassen muss, kommt nur Chaos dabei heraus. So landen die Beiden im Internat Lindenhof und beschließen, sich so daneben zu benehmen, dass sie noch innerhalb der Probezeit wieder von der Schule fliegen. Doch dann kommt alles ganz anders…

Fehlerlos?!

Premiere mit Regisseur & Darstellern!

Am Sa. 27. Mai um 20.00 Uhr

Von Lars Reinhardt, mit Steffen Groth, Matthias Hilbig, Annica Russo u.a, D 2017,
"Die Zeiten sind dunkel und gefährlich im Jahre 1520 und eins..." Welche Auswirkungen hat die Reformation durch Martin Luther auf das Alltags-leben einer kleinen Schmied-Familie? Wie sieht die Strategie Gottes bei Fehlverhalten aus? Betrug oder nur ein Missverständnis? Eine uner-wartete Begegnung im dunklen Wald mitten in der Nacht ändert alles!

Berliner Philharmoniker live - Gustavo Dudamel

Fr, 9. Juni 2017, 19.30 Uhr

Vorverkauf...

Gustavo Dudamel (Dirigent)
John Adams City Noir
Antonín Dvořák Symphonie Nr. 9 e-Moll »Aus der Neuen Welt«

Gesamtdauer: ca. 140 min (inkl. 30 min Vorprogramm, 25 min Pause mit Pausenprogramm)

Zum Abschluss der philharmonischen Kinosaison erwartet Sie ein gleichermaßen aufregendes wie facettenreiches Programm »Aus der Neuen Welt« mit dem Star-Dirigenten Gustavo Dudamel am Pult.

»The hottest conductor on the planet« New York Times über Gustavo Dudamel

Live aus der Mailänder Scala: Die Entführung aus dem Serail

Montag, 19. Juni, 20.00 Uhr

Vorverkauf...

2h 40 Minuten inklusive Pause, 2 Akte

Giorgio Strehlers unvergessliche Interpretation von Mozarts Singspiel wurde für die Salzburger Festspiele geschrieben, wo sie ab 1965 unter der Leitung von Zubin Mehta aufgeführt und ab 1972 regelmäßig in der Scala neu aufgelegt wurde.

20 Jahre ist der großartige Giorgio Strehlers, der ab 1951 legendäre Opern wie Macbeth, Simon Boccanegra, Falstaff, Die Hochzeit des Figaro und Don Giovanni in der Scala auf die Bühne brachte, nun tot. Zu diesem Anlass bringt die Scala Die Entführung aus dem Serail erneut auf die Bühne und bittet dazu jenen Mann aufs Podium, der bereits bei der allerersten Aufführung dirigiert hat: Zubin Mehta. Die verwirrende Rolle der Konstanze wird von Lenneke Ruiten gesungen, die 2015 in Lucio Silla groß gefeiert wurde. Der aufstrebende Tenor Mauro Peter verkörpert die Rolle des Belmonte.

Bayreuther Festspiele 2017

Dienstag, 25. Juli 2017, 18.00 Uhr

Vorverkauf...

Erleben Sie Richard Wagners Oper "Die Meistersinger von Nürnberg" live  (zeitversetzt) von den Bayreuther Festspielen. Sehen Sie die von Barrie Kosky unter der musikalischen Leitung von Philippe Jordan neuinszenierte Oper mit einem exklusiven Vor-und Pausenprogramm. Verschiedene Interviews sowie eine Einführung in die drei Akte bieten Ihnen Hintergrundinformationen und Einblicke rund um diese besondere Inszenierung. "Die Meistersinger von Nürnberg" gilt als einzige komische Oper Wagners und beschäftigt sich thematisch mit dem Verhältnis von Tradition und Neuerung in der Musik. Der Meistersinger Hans Sachs und der Ritter Walther von Stolzing messen sich mit anderen Bewerbern in einem Wettgesang, um die Hand der schönen Eva zu gewinnen. Weitere Infos zur Besetzung und zum Ablauf unter: http://www.wagner-im-kino.de/content/programm