Berliner Philharmoniker: Kirill Petrenko und Yuja

Freitag, 13. April 2018, 19:30 Uhr

Gesamtdauer: ca. 140 min (inkl. 30 min Vorprogramm und 25 Minuten Pausenprogramm)

Sektempfang ab 19.00 Uhr

Kirill Petrenko Dirigent

Yuja Wang Klavier

Anatoli Ljadow Der verzauberte See, Legende für Orchester op. 62

Sergej Prokofjew Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 C-Dur op. 26

Franz Schmidt Symphonie Nr. 4 C-Dur

Die Berliner Philharmoniker mit ihrem designierten Chefdirigenten Kirill Petrenko und Pianistin Yuja Wang am 13. April ab 19:30 Uhr live in rund 150 deutschen und internationalen Kinos Berlin (08. März 2018) – Die Berliner Philharmoniker sind gemeinsam mit ihrem designierten Chefdirigenten Kirill Petrenko am 13. April ab 19:30 Uhr erstmals live in rund 150 deutschen und internationalen Kinos zu erleben. Solistin in diesem Kino-Konzert ist die gefeierte Pianistin Yuja Wang in einem ihrer Paradestücke, Sergej Prokofjews virtuosem Dritten Klavierkonzert C-Dur op. 26. Im weiteren Programm sind zwei ebenso klangvolle wie spannende Raritäten des Orchesterrepertoires zu erleben. Das Konzert eröffnet mit dem Poème dansé La Péri von Paul Dukas – dem Schöpfer der Tondichtung Der Zauberlehrling. Die Musik dieses Auftragswerkes für Sergej Diaghilews berühmte Ballets usses besticht durch ihr exotisches Kolorit und ein raffiniertes Spiel orchestraler Klangfarben und bescherte dem Komponisten schon bei der Uraufführung einen triumphalen Erfolg. Nach der Pause erklingt mit der Vierten Symphonie des österreichischen Komponisten Franz Schmidt große,

fließende Symphonik in der Tradition Anton Bruckners mit einem gewaltigen Trauermarsch als Höhepunkt.

 

Mehr anzeigen
AB 0 JAHREN / 140 MINUTEN