Kaffee-Kuchen-Kino

Kaffee, Kuchen und dann ein guter Film - so sollte ein gelungener Kino-Nachmittag aussehen. Unter dieser Prämisse haben das Inforum der Stadt Oldenburg und das Casablanca eine kleine Filmreihe zusammengestellt. Einmal im Monat jeweils Mittwochs nachmittags erst Kaffee und Kuchen und dann einen Film.

Um optimal planen zu können, bitten wir Sie um eine vorherige Anmeldung im Inforum (Tel. 0441-235-2781) bis zwei Tage vor der Vorstellung (Montagmittag für den Film am darauffolgenden Mittwoch).

Der Eintritt kostet 7,00 € inkl. Kaffee und 1 Stück Kuchen.

Hier finden Sie alle Termine als pdf in der Übersicht...

Mittwoch, 20. Dezember um 14.45 Uhr

Einlass ab 13.30 Uhr, Kartenabholung bis 14.15 Uhr

Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen

Von Theodore Melfi mit Octavia Spencer, Taraji P. Henson, Janelle Monáe, Kevin Costner u.a., USA 2016, 127 Min.
Fast jeder kennt die Namen kühner Astronauten. Dass die USA ihren Durchbruch beim Wettrennen ins All jedoch brillanten, afroamerikanischen Mathematikerinnen verdankt, weiß kaum jemand. Trotz aller rassistischen und sexistischen Vorurteile setzten sich diese Pionierinnen Anfang der 1960er Jahre in einer weißen, männerdominierten Gesellschaft bei der NASA durch. Dieser Film erzählt ihre außergewöhnliche Geschichte…
“Ein leidenschaftliches Plädoyer für eine gleichberechtigte Zukunft. programmkino.de

Mittwoch, 17. Januar 2018 um 14.45 Uhr

Kartenabholung bis 14.15 Uhr, Einlass ab 13.30 Uhr

Kedi – Von Katzen und Menschen

Dokfilm von Ceyda Torun, TÜR/USA 2017, 80 Min., deutsch eingesprochene Fassung
Tausende von Katzen streifen täglich durch die Straßen von Istanbul. Sie gehören niemandem und sind doch ein fester Bestandteil der Gesellschaft.
Frei, unabhängig und stolz leben sie inmitten der Menschen, schenken ihnen Ruhe und Freude.
„Sie absorbieren alle deine negative Energie“, sagt ein Schuhverkäufer über die Katzen. Ceyda Toruns faszinierender Dokumentarfilm begleitet sieben Katzen durch Gassen, Häfen und über die Dächer der Stadt. Aus ihrer Perspektive werfen wir einen ganz anderen Blick auf Istanbul und seine Menschen.

Mi. 21. Februar 2018, 14.30 Uhr

Einlass ab 13.15 Uhr, Kartenabholung bis 14.00 Uhr

Maudie

Von Aisling Walsh mit Sally Hawkins, Ethan Hawke, Karis Mtchett, USA 2017, 116 Min.
Seit ihrer Kindheit leidet die Kanadierin Maud Lewis an schwerer Arthritis. Sie kann sich zwar kaum gerade halten, will aber selbstständig leben und nimmt eine Stelle als Haushälterin des grobschlächtigen, schweigsamen Fischhändlers Everett Lewis an. So unterschiedlich die beiden sind und zunächst Schwierigkeiten im Umgang miteinander haben, so sehr verändert sie doch ihre Beziehung. Everett wird zugänglicher, Maudie entdeckt ihre große Leidenschaft: die Malerei.
Sie verschönert Wände, Fenster und alles im Haus, was sie findet. Und als die New Yorkerin Sandra zufällig an ihrem Haus vorbeikommt und eines ihrer Bilder kauft, wird Maud schlagartig in der Kunstszene bekannt…

Mi. 21. März 2018, 14.30 Uhr

Einlass ab 13.15 Uhr, Kartenabholung bis 14.00 Uhr

Simpel

Von Marcus Goller nach dem Roman von Marie- Aude Murail. Mit David Kross, Frederic Lau, Emilia Schüle u.a., D 2017, 113 Min.
Seit Ben denken kann, sind er und sein Bruder Barnabas ein Herz und eine Seele. Barnabas, „Simpel“ genannt, ist 22 Jahre alt, aber geistig auf dem Stand eines Kindes. Simpel ist oft anstrengend, aber ein Leben ohne ihn ist für Ben unvorstellbar. Als ihre Mutter unerwartet stirbt, soll Simpel in ein Heim eingewiesen werden. Der Einzige, der diesen Beschluss rückgängig machen könnte, ist ihr Vater David, den sie aber erst finden müssen.
Und so beginnt eine Reise zweier sehr unterschiedlicher Menschen, deren Stärke es ist, füreinander da zu sein. Was auch immer passiert…

Mi. 18. April 2018, 14.30 Uhr

Einlass ab 13.15 Uhr, Kartenabholung bis 14.00 Uhr

Victoria & Abdul

Victoria and Abdul. Von Stephen Frears nach dem Roman von Shrabani Basu. Mit Judi Dench, Ali Fazal u.a., GB 2017, 106 Min.
Im Jahr 1887 feiert die britische Königin Victoria mit einem prachtvollen Fest ihr 50. Thronjubiläum. Während der Feierlichkeiten lernt die Monarchin den jungen indischen Bediensteten Abdul Karim kennen, der extra anlässlich des Jubiläums nach Großbritannien gereist ist. Ihr Hofstaat ist entsetzt, als sie ihn in ihr Gefolge aufnimmt. Doch bald schon entwickelt sich zwischen dem Diener und der Monarchin eine tiefe Freundschaft, durch die Victoria viel über die fremde Kultur von Abduls Heimat lernt.
Die außergewöhnliche Beziehung der beiden erzeugt jedoch auch schnell Missgunst und Neid unter den übrigen Menschen am Hofe... Eine Paraderolle für Judi Dench!