Psychoanalyse & Film

Schon im zehnten Jahr in Folge stellen Psychoanalytikerinnen und Psychoanalytiker aus der Region in den kommenden Monaten ausgewählte Filme vor. Im Anschluss an die Filmvorführung werden sie in einem Vortrag ihre – psychoanalytische – Sicht auf den Film präsentieren und mit dem Publikum diskutieren.

Karten können Sie ab einer Woche vor der jeweiligen Veranstaltung reservieren oder kaufen.

Hier finden Sie alle Termine als pdf zum herunterladen...

Einfach das Ende der Welt

28. Mai 2018 um 19.30 Uhr

Martin Stäb, Psychoanalytiker


Von Xavier Dolan, mit Gaspard Ulliel, Marion Cotillard, Vincent Cassel, Léa Seydoux, Nathalie Baye u.a., Frankreich/Kanada 2016, 95 Min.
Nach über zwölf Jahren kehrt Louis zum ersten Mal nach Hause zurück und versetzt damit seine Familie in helle Aufregung. Doch die anfängliche Freude über die Heimkehr schlägt schnell um: Alte Wunden brechen auf und bald finden sich alle zurück in alten Mustern, vollkommen unfähig, miteinander zu sprechen. Wird es Louis gelingen, das zu tun, wofür er gekommen ist?

Familienfest

18. Juni 2018 um 19.30 Uhr

Inge Hahn, Psychoanalytikerin DPG/IPV,DGPT


Von Lars Kraume, mit Günther Maria Halmer, Hannelore Elsner, Michaela May, Lars Eidinger,
Jördis Triebel u.a., D 2015, 89 Min.
Der Patriarch und seine Kinder – eine Geschichte von Zerwürfnissen und Missverständnissen, von Geduld und Gewalt. Doch im Grunde geht es allen um die Suche nach Liebe und Anerkennung. Zum 70. Geburtstag eines berühmten Pianisten wird seine Villa zum Schauplatz der Aufarbeitung familiärer Probleme.