Der Geist des Bienenstockes

VORSTELLUNG FÄLLT AUS!!

Am Mo. 12. Februar 2024 um 19.30 Uhr

Isabel Bataller, Psychoanalytikerin, Bremen, stellt vor

Der Geist des Bienenstockes

Von Vìctor Erice, 1973, 97 Min., span. OmU, FSK 6, empf. ab 14 J.

Die kleine Ana lebt mit ihrer Familie nach dem Bürgerkrieg im Jahre 1940 in einem kleinen, ländlichen Dorf in Spanien, wo es sehr ruhig zu und her geht. Eines Tages wird im Gemeindesaal James Whales «Frankenstein» mit Boris Karloff gezeigt, und Anas Fantasie beginnt sich zu entfalten. Sie versucht, zusammen mit ihrer Schwester, zu verstehen, was da geschehen ist. Die Schwester bringt sie zu einem Haus, in dem eine mysteriöse Kreatur sich aufhalten soll, und behauptet kurz darauf, dessen Geist im Dorf herumspazieren gesehen zu haben. Der Vater der beiden kümmert sich um seine Bienen und sinniert über das Leben der Bienen, die Mutter schreibt Briefe an einen Liebhaber, der irgendwo im Krieg verschollen ist, von dem nie eine Antwort kommt.

Das Screening findet in Kooperation mit dem Projekt "CinEd – European Cinema Education for Youth“ der Deutschen Filmakademie statt, das jungen Menschen Zugang zur Vielfalt des europäischen Kinos verschafft: www.cined.eu

Mehr anzeigen
AB 6 JAHREN / 97 MINUTEN
Filmplakat des Films Der Geist des Bienenstockes