Independence

Premiere mit Filmgespräch am Sonntag, 17. März um 11.00 Uhr in Kooperation mit dem Oldenburgischen Staatstheater und dem Edith-Russ-Haus für Medienkunst . Zu Gast sind Helen Wendt und Felix Meyer-Christian. Moderation Marcel Schwierin (Edith-Russ-Haus)

Dokumentarfilm von Felix Meyer-Christian. Drehbuch Felix Meyer-Christian & Helen Wendt. Mit Helen Wendt.

Was bedeutet Unabhängigkeit? Die afrodeutsche Schauspielerin Helen Wendt - bis vor Kurzem war sie am Oldenburgischen Staatstheater zu sehen - begibt sich auf eine Spurensuche entlang ihrer Familiengeschichte, ihrer Identität und ihrer Unabhängigkeit die sie in die DDR, nach Mosambik und Berlin führt. Parallel dazu folgt der Film Mitglieder*innen von Unabhängigkeitsbewegungen in Mosambik, Südsudan, Großbritannien, Katalonien und Bayern und fragt, was es für Menschen bedeutet, für ihre Freiheit zu kämpfen. Was bedeutet Unabhängigkeit und wie prägen Kolonialismus und Rassismus die Welt bis heute?

Vielfach ausgezeichnet auf dem Max-Ophüls-Festival: Bester Dokumentarfilm, Beste Musik in einem Dokumentarfilm und Preis der Filmkritik!

Mehr anzeigen
FSK ? / 93 MINUTEN
Filmplakat des Films Independence

Tickets & Reservierung

Sonntag
17. März